+49 (0) 89 – 55 26 88-0 info@interface-factors.de

Mit Virtualstock meistern Händler die E-Commerce-Herausforderung und gehen wieder in die Offensive

München, 5. Juni 2014 – E-Commerce-Spezialisten setzen den stationären Handel zunehmend unter Veränderungsdruck. Online-Aktionismus wäre allerdings die falsche Antwort. Vielmehr gilt es, die Filiale mit Cross-Channel- und Drop-Ship-Konzepten aufzuwerten und so als Wettbewerbsvorteil zur Geltung zu bringen. Besonders zügig gelingt dem Handel die Harmonisierung von Offline- und Online-Geschäft mit Virtualstock. Die Cloud-basierten Softwarelösungen beschleunigen den Aufbau von Internet-Vertriebskanälen sowie die Einbindung von beliebig vielen Drop-Ship-Partnern in wachstumsstarke Vertriebsmodelle.

Bekleidung, Medien, Unterhaltungselektronik und Möbel gehören zu den Branchen, die durch den Internetboom mit am meisten gefährdet sind. Grundsätzlich kann sich nach der Analyse des W&P Fit-Monitor 2014 allerdings kein Sektor sicher fühlen. Der Online-Vertrieb ist fast überall als „Category Killer“ auf dem Vormarsch. Dennoch ist der klassische Handel alles andere als chancenlos. Seine Niederlassungen sind ein starker Erfolgsfaktor – wenn er sie in Cross-Channel-Strategien integriert und Kunden mit Service-Angeboten wie Click & Collect, Ship-to-Store oder Ship-from-Store gewinnt.

Dazu benötigt der Handel IT-Lösungen für das Liefer- und Warenmanagement, die mit deutlich reduziertem Kosten-, Zeit- und Verwaltungsaufwand direkt einsatzbereit sind. Als Cloud-basierte Lösung setzt das Virtualstock-System The Edge hier den Maßstab, indem es Implementierung, Systemintegration und Investitionsvorlauf überflüssig macht. Direktlieferanten, Lager, Niederlassungen und Webstores können dabei sofort in die jeweils geeigneten Geschäftsmodelle eingebettet werden. Virtualstock erweitert auf diese Weise die Marktchancen des Handels, der seine Online-Präsenz mit geringem Ressourcen-Einsatz ausbauen kann, ohne deswegen sein Kern- und Filialgeschäft zu vernachlässigen. Darüber hinaus kann der Handel mit der nahezu unbegrenzten Integration neuer Drop-Ship-Partner lukrative Cross-Sales Umsätze realisieren und sein Angebot vom Produkt zur margenstarken Lösung aufwerten.

Kundenähe, Beratung, Ambiente und Waren zum Anfassen schaffen Einkaufserlebnisse, die nur der stationäre Handel bieten kann. Diese Stärke zu pflegen und gleichzeitig den Kunden-wunsch nach 24/7-Online-Services zu erfüllen, überfordert viele Anbieter. Insbesondere eine langwierige IT-Implementierung von E-Commerce-Infrastrukturen blockiert dem aktuellen W&P Fit-Monitor zufolge die Weiterentwicklung des Stammgeschäfts. Die SaaS-Lösung The Edge vergrößert dagegen die Handlungsspielräume des Handels: Er kann die gerade benötigten Mengengerüste sowie OMS- und PIM-Funktionen ohne Systemintegration und Hardware-Einkauf jederzeit abrufen. Das hält ihm den Rücken frei, um sich auch weiterhin intensiv um sein Filialgeschäft zu kümmern. Die Cloud-basierten Virtualstock-Lösungen bringen dem Handel darüber hinaus weitere Wettbewerbsvorteile:

1. Zentrale Verwaltung:
Die operative Kostenreduktion im Waren-, Lager- und Liefermanagement schafft Spielräume in der Preisgestaltung und damit einen Vorsprung im Markt.

2. Hohe Skalierbarkeit:
Der Handel kann kurzfristig entscheiden, wie viele Produkte er in den Online-Kanal gibt und welche er stationär vertreibt. Die Systemkapazitäten skalieren einfach mit.

3. Erweiterbarkeit:
Dank des Middleware-Konzeptes können beliebig viele Drop-Ship-Partner und ihre Fremdsysteme in ein durchgängiges Liefermanagement eingebunden werden. Dadurch kann der Handel Zusatzgeschäfte realisieren und über Produkte hinaus profitable Lösungen anbieten.

4. Standardisierung:
Virtualstock-Lösungen bilden Cross-Channel-Konzepte direkt ab und erlauben einen „fliegenden Start“ mit Geschäftsmodellen wie Click & Collect, Ship-to-Store oder Ship-from-Store.

***

Über Virtualstock Ltd.
Gegründet im Jahr 2004, liefert Virtualstock mit The Edge™ ein End-to-End-Softwaresystem, das dem Handel und Markenherstellern einen bahnbrechenden Nutzen verschafft. Als Cloud-basierte, kontinuierlich weiterentwickelte Lösung stellt The Edge™ eine durchgängige Kontrolle über alle relevanten Prozesse sicher. Egal, welche Technologien im Einsatz sind – The Edge™ ist nahtlos mit allen internen und externen Systemen vernetzt, sodass ein zuverlässiger Daten- und Informati-onsaustausch mit allen Lieferanten und Logistikpartnern plattformübergreifend garantiert ist. Handel und Markenhersteller erhalten damit kurzfristig einsatzbereite Lösungen für ihren Multi-Kanal-Vertrieb und können ihren Kunden flexible Lieferoptionen (z. B. Click & Collect) anbieten. Weitere Entwicklungsschwerpunkte von Virtualstock sind Drop-Ship-Systeme, die die Integration einer be-liebigen Anzahl neuer Lieferpartner beschleunigen, sowie der Brand Promoter. Diese Lösung er-möglicht es Markenherstellern, einen lukrativen Online-Vertrieb aufzubauen, ohne Konflikte mit den Partnern im Handel zu riskieren.